Vorgestellt: Die Heinz & Ilse Bühnen Stiftung

1984 gründete das Ehepaar Heinz und Ilse Bühnen im die nach ihnen benannte Stiftung, um einen Teil ihres Wohlstandes für die Gesellschaft einzusetzen. Ihr Anliegen, sich für weniger Begünstigte zu engagieren, war persönlich und von sozialem Verantwortungsgefühl motiviert.

Das Konzept der Stiftung, das den Schwerpunkt auf die Förderung von Kulturinteressen bei Kindern und Jugendlichen legt, entsprach den eigenen künstlerischen Ambitionen von Ilse Bühnen.

Ihre Werke fanden Anerkennung auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen. Ihre Vorstellung, die Begeisterung für die Kunst an die Jugend weiterzugeben, verwirklich die Heinz und Ilse Bühnen Stiftung.

Auch nach dem Tod der Gründer fördert die Stiftung unter der Leitung von Constanze Wriedt, Tochter des Ehepaars Bühnen, diesem Anliegen folgend Kunstprojekte in Bremen.

Kunstförderung für Kindern und Jugendlichen in Bremen

Die Stiftung versteht sich als Initiator bei neuen künstlerischen und kulturellen Entwicklungen und wählte seine Förderungen mit Fokus auf Qualität und Professionalität aus.

Weitere Information finden sich unter: http://buehnen-stiftung.de/

Tim Charzinski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.