Klebstoffverarbeitung in der Bauindustrie

Klebstoffe in der Bauindustrie

BÜHNEN Schmelzklebstoffe für die Bauindustrie bieten eine Vielzahl von Anwendungslösungen in allen Bereichen. So finden die Heißklebstoffe ihren Einsatz z.B. bei der Folienbeschichtung von Dämmwerkstoffen oder dienen als Kratzschutz bei Dachsteinen oder Fliesen.

Nicht selten findet man in Bauwerken einige Bereiche, in denen Hotmelts verwendet wurden. Die Anwendungsgebiete reichen von der Verklebung von Schaumstoffen über die selbstklebende Ausrüstung von Dachunterspannbahnen bis hin zur Fixierung von Isoliermaterialien im Rollladenkasten. Heißkleber ist weder gesundheitsgefährdend noch gefährlich, da keine Lösemittel enthalten sind.

Je nach Klebstoffbedarf und –art, sowie in Abhängigkeit der Anwendung,  können unterschiedlichste Auftragsgeräte eingesetzt werden.

In der Bauindustrie werden für einen geringen Klebstoffbedarf hauptsächlich pneumatische Schmelzklebstoffpistolen der HB 710 Serie eingesetzt. In diesen Geräten werden konventionelle Schmelzklebstoffe schonend aufgeschmolzen. Für PA oder PUR / POR Hotmelts werden spezielle pneumatische Schmelzklebstoffpistolen HB 710 HT oder HB 700 KD eingesetzt.

 

Klebstoffe für die Bauindustrie