Heißklebstoffe und Geräte für die Verpackungsindustrie

Das sichere Kleben nimmt in der Verpackungsindustrie eine wichtige Rolle ein. Die Auswahl eines geeigneten Klebstoffes ist dabei an verschiedene Voraussetzungen gebunden. Lassen Sie uns gemeinsam das für Sie geeignete System, bestehend aus Klebstoff- und Auftragstechnik, ermitteln.

 
Verschluss von Kartonagen

Zuerst gilt es zu klären, für welchen Einsatz die Verpackung bestimmt ist. Wie sind die Umgebungsvariablen wie Temperatur, Luftfeuchte etc. sowohl bei der Produktion, als auch beim Versand?

Wichtig bei der Auswahl des Klebstoffes ist die Produktionsart. Wie hoch ist z.B. der Durchsatz in der Anlage? Auch das Material der Kartonage / Wellpappe spielt eine große Rolle. Gerade hohe Rückstellkräfte erfordern eine gute Beratung bei der Wahl des Schmelzklebstoffes, damit es zu keiner bösen Überraschung kommt.

Auch Versandverpackungen entwickeln sich immer mehr zum Werbeträger und werden vielfach lackiert oder foliert. Die glatten Oberflächen sind ein erhöhter Schwierigkeitsgrad für die Haftung von Schmelzklebstoffe, welchen es zu beachten gilt.

 
Selbstklebende Verschlüsse

Versandboxen, Umschläge und andere Verpackungsmittel werden mit einem abgedeckten Selbstklebeverschluss für den späteren Einsatz und einem Aufreißfaden zum leichten Öffnen ausgerüstet.

Durch den sofort haftenden Verschluss kann die Verpackung der Ware beim Endkunden ohne weiteres Packmaterial erfolgen. Die Kartonage kann flach gelagert werden und wird erst kurz vor Verwendung aufgerichtet. Dabei wird in der Regel ein Haft-Schmelzklebstoff über einen bis zu 30 mm breiten Flächenauftrag auf die Verpackungsmittel appliziert, der anschließend sofort mit einem Silikonpapier abgedeckt wird, um die Klebekraft zu erhalten.

Bei der Herstellung von Versandboxen, Umschlägen und anderem Verpackungsmaterial mit Adhäsionsverschlüssen kommt es dabei vor allem darauf an, dass das Packgut auch bei wechselnden Temperaturen sicher zum Empfänger transportiert, die Versandverpackung ggf. erneut sicher verschlossen werden kann und der Klebstoffauftrag sauber und wirtschaftlich erfolgt.

 
 
Displayklebung

Die zur Produktpräsentation eingesetzten Displays sind meist relativ steif. An den Faltstellen wirken hohe Rückstellkräfte, die der Klebstoff aufnehmen muss, damit ein Aufspringen der Faltstellen verhindert wird. Diese Kräfte wirken bei vielen Packstoffen, Wellpappe oder Karton.

Wird der Heißkleber per Hand aufgetragen, muss die Offenzeit des Klebstoffes auf die Strecke der Verklebung abgestimmt sein. Der Schmelzklebstoff muss nach dem Auftragen aller Klebpunkte, -flächen oder -linien immer noch eine gute Adhäsion mit schnellem und hohen Kohäsionsaufbau gewährleisten.

 
info@buehnen.de
Anwendungen mit hohem Beratungsbedarf besprechen wir gerne mit ihnen vor Ort.

Unser Team von Klebstoffexperten aus dem Außendienst und dem anwendungstechnischen Labor stehen ihnen bei Fachfragen immer zur Seite.