• wing.line Serie
    Die wing.line-Serie: Höhere Leistung bei 30% weniger Abzugskräften
  • Newsletter
    Die ganze Welt der Schmelzklebstoffe in einem Newsletter!
  • ONE4ALL
    one4all - Auftragsköpfe und andere kompatible Ersatzteile für Nordson, Robatech und ITW Dynatec
  • Pneumatische Schmelzklebstoffpistolen
    Pneumatische Schmelzklebstoffpistolen - Die kleinsten Tankanlagen der Welt!
  • Tankanlagen im industriellen Einsatz
    Tankanlagen von 1 bis 200 Litern - für jede Anwendung die passenden Lösung
  • wing.line Serie
  • Newsletter
  • ONE4ALL
  • Pneumatische Schmelzklebstoffpistolen
  • Tankanlagen im industriellen Einsatz
Trittschall ist der Schall, der durch Bewegung von Menschen oder Maschinen auf einer Unterlage, z.B. dem Fußboden entsteht. Die entstehenden Geräusche werden durch unsere Körper wahrgenommen. Die Bauakustik unterscheidet den Trittschall vom Gehschall.

Trittschalldämmung

Gehschall ist z.B. das Klappern von Absätzen auf harten Untergründen. Die Reduktion der Geräusche erfolgt durch die Auswahl eines schallschluckenden Untergrundes. Gehschall wird nur in einem Raum wahrgenommen. Eine Verlegung von Teppichboden in dem Raum schafft eine Reduzierung der Geräusche.

Der Trittschallschutz muss bereits im Rohbau berücksichtigt werden. Die Wahrnehmung von Trittschall erfolgt in Räumen die neben, unter oder über der Schallquelle liegen. Bei älteren Gebäuden hört man z.B. die Waschmaschine schleudern oder kann Bewegungsprotokolle der Nachbarkinder schreiben.

Unter eine Fußbodenheizung werden vor Montage der Heizungsschläuche die Bahnen mit Trittschalldämmung auf dem Estrich verlegt.
Verlegung der Trittschalldämmung

Dass Schmelzklebstoffe bei der Herstellung von Dämmstoffen eine wichtige Rolle spielen, ist kaum bekannt. Auch bei der Fertigung von Trittschalldämmung kommt Schmelzklebstoff zum Einsatz, indem Vliese mit dämpfenden Faser- oder Schaumstoffplatten verbunden werden. Die Klebstoffe erfüllen dabei eine entscheidende Funktion: Die Kaschierung der einzelnen Lagen.

Die Kaschierung ist eine aus diesem Zusammenhang nicht mehr wegzudenkende Anwendung, bei der mehrere Lagen gleichartiger oder auch verschiedener Materialien miteinander verbunden werden. Ein geeignetes Mittel zur Verbindung sind Schmelzklebstoffe.

Der Schmelzklebstoff, z.B. unser D62779, wird über Sprühauftragsköpfe großflächig auf die Dämmplatten aufgetragen. Auf die EPS / XPS Schaumstofflage (umgangssprachlich wird der Markennamen Styropor verwendet) wird eine Folie verklebt. Häufig ist diese Folie mit Mustern bedruckt, die unter anderem als Verlegehilfe für die Heizungsschläuche zum Einsatz kommen.



Tankanlage HB 6350
HB 6350-6


Verarbeitet wird der Schmelzklebstoff beispielsweise mit einer Tankanlage HB6350-6. Ausgestattet mit 6 heizbaren Schläuchen und 6 angeschlossenen Sprühauftragsköpfen samt Luftvorwärmer.